Auftritt: die Mini-Royals

Endlich bekommen die Kanadier die kleinen Cambridges zu Gesicht. Kinderparty mit Armeeangehörigen im Government House in Victoria: Princess Charlotte sagt ihr erstes Wort vor Publikum, „Pop“ als sie die Ballons sieht und kuschelt mit Hund Moose und einem Häschen. Kleid: Pepa & Co Smock Dress (£74), erhältlich hier. Mama trägt See by Chloé (£320), erhältlich hier.

BG steht mehr auf „Pferde“ und Pustefix.

Geschichte und altmodische Dampfloks

Tag 5 der Royal Canada Tour: Whitehorse. Ex-Geschichtsstudenten lernen über „Yukon – Land of Gold“. Catherine trägt einen roten Carolina Herrera Mantel. Drinnen schickten sie ihren ersten gemeinsamen Tweet ab – via antiker Morse Machine: Foto.

In Carcross wollte Prince William unbedingt vorne in die historische Dampflok, um selbst die Dampfpfeife zu blasen. Das Aussteigen war dann etwas heikel, s.o.

A Taste of British Columbia

Day 4: Kelowna empfängt das Royal Couple zum Food & Wine Festival. Das grüne geknöpfte Dolce&Gabbana Kleid hatte ursprünglich eine Taschenuhrstickerei als Detail auf der rechten Seite zwischen Brust und Schulter.

Prinzessin Diana war hier exakt vor 30 Jahren.

Allerhand musste probiert werden. Prince William kann das Wohlschmecken besser schauspielern als seine Frau. Kulinarischer Höhepunkt: Phallusmuscheln. Sie fand sie „really unusual“, er: „quite challenging“.

 

 

Meeting Heiltsuk in Bella Bella

Tag 3 der Royal Tour in Kanada. William und Kate besuchten das Inseldorf Bella Bella in zünftiger Ranger-Kleidung. Der indigene Stamm der Heiltsuk empfing die beiden herzlich. Es regnete heftig… auch viele Geschenke für BG und Charlotte wie kleine Tanzwesten, Trommel und Puppe.

 

Die entlegene Gemeinde bewahrt den Great Bear Rainforest. Die Queen ist Patronin dieses Naturschutzprojektes. Chief Marilyn Slett erklärte zu den Tüchern, die man bei der Willkommenszeremonie („potlatch“) beiden Gästen um die Schulter gelegt hatte: „We use these blankets to wrap the spirits of our ancestors around you and to unite your spirits together with ours.“ Dabei hat William sicher an seine Mutter Diana gedacht. Sie wurde von dem Stamm besonders geehrt: „She was a (…) world advocate and positively impacted the Heiltsuk people and she remains in our hearts.“

Abends waren die britischen Royals Ehrengäste eines Balls im Government House in Victoria, Kate ging als Lady in Red. Das Kleid mit asymmetrischem Decolleté stammt von Preen by Thornton Bregazzi (1333£, leider out of stock bei .www.farfetch.com).

Die Maple Leaf Brosche – Baguette-cut Diamanten in Platin – wurde laut Vancouver Sun für die Ehefrau des englischen Geschäftsmannes George Weston vor dem 2. Weltkrieg angefertigt. Der kanadische Juwelier Joe Histed erkannte nun mit Stolz, dass sein Vater dieses Schmuckstück angefertigt hatte. Die Queen Mother bekam die Brosche und trug sie anlässlich ihres Kanada-Besuches 1939. Heute besitzt sie die Queen, die sie an die Duchess für solche Gelegenheiten ausleiht.

Tag 2: Vancouver

Das Royal Couple flog alleine nach Vancouver, per Wasserflugzeug – in dieser Gegend sehr beliebt. Charlotte & George blieben bei der Nanny.

Das Kleid in den Farben der kanadischen Flagge stammt aus dem Hause Alexander McQueen (4600 Euro), Collection Spring / Summer 2017…also Geduld!

Das sieht nach Wickelkurs aus. Die Charityorganisation Sheway betreut Mütter, die z.B. Suchtprobleme haben.

Kanada nimmt ca. 25000 Flüchtilinge jährlich auf. Die Royals erkundigen sich im Immigration Centre, wie die Hilfe dort aussieht.

Meeting the Trudeaus

British Columbia liegt in einer Zeitzone, die 9 Stunden hinter deutscher Zeit zurück liegt… Sonntag, der 25. September, bricht für die royalen Besucher also gerade erst an.

Code of Conduct

Das Department of Canadian Heritage hat einen Etiquette Guide herausgegeben mit einigen Grundregeln für die Bevölkerung, hier kurz zusammengefasst:

  1. Keine Zeit für Selfies mit den Royals
  2. Bitte nicht mit „Kate“ oder „Will“ ansprechen
  3. Nicht laut rufen / schreien
  4. Keine persönlichen Fragen
  5. No Jokes
  6. Knicksen / Verbeugung kein Must, wenn ja, dann aber richtig. Shakehands geht auch
  7. Bitte keinen Körperkontakt über das Händeschütteln hinaus (Ausnahme: Kinder)
  8. Bitte keine nahen Aufnahmen der Kinder (Paparazzi-Fotos)
  9. Stürzen Sie sich nicht in Ausgaben für neue Kleidung/Hut/Handschuhe
  10. Stoßen Sie mit Wasser oder Wein an, nicht mit Cocktails

und hier das Original