Royal Binge Watching Season

Peter Morgan, der schon den wunderbaren Film „Die Queen“ entwickelt hat, schenkt uns in der Vorweihnachtszeit eine Serie, deren Mittelpunkt die Regentschaft Elizabeths II. ist.

Irgendwie rühren uns in der besinnlichsten Zeit des Jahres englische Familiengeschichten besonders: Downton Abbey, Das Haus am Eaton Place („Upstairs Downstairs“, Wiedersehen mit Brideshead, Was vom Tag übrig blieb und auch die Verfilmungen der Jane Austen Bücher passen so gut zu Kaminfeuer und Weihnachtskarten-Schreiben.

Seit November auf Netflix (teuerste Eigenproduktion): „The Crown“ mit der feinnervig agierenden Claire Foy. Auch Anhänger eines weniger historischen Upper Class-Geschmacks werden bei den britischen Serien fündig: Absolutely Fabulous, Marcella, The Fall, The Hour, Peaky Blinders, Sherlock oder The IT Crowd sind zu gemütlichen Herbst-Winterabenden ebenfalls kompatibler als die meisten US-Serien.

Unabhängige RiRi

50 Jahre Unabhängigkeitsfeier für Barbados: Zwischen Prince Harry und Popstar Rihanna, prominenteste Bajan, sollen die Funken gesprüht haben. Ganze drei Termine brachten sie immer wieder zusammen.

Sir Eddie!

Best Buddies in Eton – Williams ehemaliger Kumpel erhielt gestern Abend auf Schloss Windsor von dessen Großmutter aka The Queen seinen OBE (Officer des Order of the British Empire) für seine Verdienste im Bereich Drama.

Much appreciated by all his female admirers around the world!

Wir lieben ihn als Cover der aktuellen UK Esquire

…als fantastischen Darsteller des „Danish Girl“

…und als Pendler im öffentlichen Nahverkehr:

Malbuch Royal

Der Ehemann hat´s ausgeplaudert:

Die Duchess liebt den aktuellen Trend des Adult Coloring!

Gerade läuft bei Westwing der Sale mit der passenden Ausrüstung,                                   may be a Christmas gift?

Charlotte Effect in Stars Hollow und ein Strafzettel für den Christbaum der Queen

Gleich in der ersten Szene der 8. Staffel von Gilmore Girls – ein Revival nach 9 Jahren auf Netflix – wird durch die Erwähnung von Princess Charlotte die Serie ins 2016 geholt.

Rory, die gerade aus London eingeflogen ist, bringt ihrer Mutter „Princess Charlotte Ice Tea Spoons“ aus der vielfältigen unautorisierten Memorabilia-Landschaft mit. In der Tat gab es anlässlich ihrer Geburt eine inzwischen ausverkaufte Auflage silberner Löffelchen, Eisteelöffel waren es jedoch nicht. Ersatzweise kann man sich kleine Löffel mit dem Bild von BGs Sister hier bestellen.

Wer autorisierte royale Geschenke untern Weihnachtsbaum legen will, dem sei der Royal Collection Shop empfohlen mit BP Trüffelpralinés oder Stoffcorgis.

A propos Weihnachtsbaum: Die Stadt Coburg, die Elizabeth II eine 12m hohe Tanne schenkte und nahe der Victoria Statue am Schloss Windsor aufstellen ließ, kassiert zunächst einen saftigen Strafzettel wegen unerlaubten Parkens. Die Stadtväter ließen das später entschuldigen und die Gebühr fallen. Der Liefer-Minivan trug ja auch die Aufschrift „Christmas Tree Express for the Queen“.

 

It´s that Lego Time of Year Again

Im Legoland Windsor ganz in der Nähe von Windsor Castle bereitet man sich auf die Festtage vor. Prince George und Princess Charlotte stehen dabei im Mittelpunkt. Eingemummelt in winzige gestrickte Mützen und Schals werfen sie ihre Weihnachtswunschpost in den Briefkasten vorm BP. Eine andere Szenerie zeigt sie mit den Eltern auf dem Royalen Balkon des Schlosses und beim Christmas Dinner davor.

BG Likes T-Rex

Auf einer Teeparty im National History Museum offenbarte BG´s Mum gestern einigen Schülern der Oakington Manor Primary School, Wembley, dass Georges Lieblingsdinosaurier der T-Rex ist, weil „the biggest and loudest“. Sie müsse nun die Namen der Dinosaurier lernen. Außerdem interessiert sich der kleine Prinz sehr für Vulkane.

Von Princess Charlotte gab sie preis, dass sie „chatty“ ist, also gerne plappert und es liebt, mit ihrem Bruder zu spielen.

Anlass des Treffens der Schirmherrin mit dem Forschernachwuchs war die Reise, die Dinosaurier „Dippy“ durch Großbritannien antritt.