Kirchgang ohne Queen

Den Besuch des Weihnachtsgottesdienstes in der St. Mary Magdalene Church mussten die Royals dieses Jahr ohne die Queen absolvieren. Sie hat immer noch mit einer schweren Erkältung zu kämpfen. Seit 1988 pflegen die Royals diese Tradition und Elizabeth II hatte seither nie gefehlt. Gatte Philip fuhr kurz vor 11 Uhr mit dem Wagen vor – einzige Konzession an seine ebenfalls angeschlagene Gesundheit (sonst nimmt die Queen den Wagen). Begleitet wurde er von der fürsorglichen Schwiegertochter Sophie, der Countess of Wessex. Zum 9-Uhr-Gottesdienst (ausschließlich für die Royals und mit legerem Dresscode) war er noch zu Fuß unterwegs: Foto.

Unter den Royals: Charles, Camilla, Harry, Andrew mit Töchtern Eugenie und Beatrice (wie jedes Jahr mit gefährlich hohen High Heels), Edward und Sopie mit Tochter Louise und Sohn James, Anne mit Sohn Peter, Schwiegertochter Autumn und – erstmals dabei – Enkelinnen Isla und  Savannah.

Bestens gelaunt erschien Prince Harry, der sich auch zu den Wartenden am Wegrand gesellte, scherzte und einen Hund streichelte. Es fehlten wie schon zuvor erwähnt, Prinz William + Familie sowie die Queen-Enkelin Zara Tindall, die gerade eine Fehlgeburt erlitten hatte (+ Ehemann Mike + Tochter Mia).

Laut Palastsprecher wird Elizabeth aber die Indoor-Aktivitäten der Familie miterleben können und z.B. beim Lunch um 1.15 p.m. zugegen sein.

Advertisements