Tag 2: Vancouver

Das Royal Couple flog alleine nach Vancouver, per Wasserflugzeug – in dieser Gegend sehr beliebt. Charlotte & George blieben bei der Nanny.

Das Kleid in den Farben der kanadischen Flagge stammt aus dem Hause Alexander McQueen (4600 Euro), Collection Spring / Summer 2017…also Geduld!

Das sieht nach Wickelkurs aus. Die Charityorganisation Sheway betreut Mütter, die z.B. Suchtprobleme haben.

Kanada nimmt ca. 25000 Flüchtilinge jährlich auf. Die Royals erkundigen sich im Immigration Centre, wie die Hilfe dort aussieht.

Charlotte auf Anmer Hall

Diese Aufnahmen veröffentlichte die Herzogin von Cambridge auf Twitter – als Geschenk für royale Fans zum 1. Advent: Princess Charlotte spielt (Anfang des Monats) auf Anmer Hall mit ihrem kleinen Stoffhund. Dabei trägt sie Alexander McQueen.

Taufe Royal Baby #2 – Update

Mums Outfit: Alexander McQueen, Schuhe: Russell & Bromley, Hut: Jane Taylor

Die offiziellen Tauffotos schießt Mario Testino, Diana´s Freund und Hoffotograf.

Zum Tee gibt es – wie schon bei Prince George – aufgehobenen Früchtekuchen aus der Hochzeitstorte der Cambridges von 2011. Das Tischarrangement könnte ähnlich diesem sein, zur Tauf von Queen Victorias Jüngstem.

Strahlend zurück

Nach über sechs Wochen Rückzug aus der Öffentlichkeit präsentierte sich die zum zweiten Mal schwangere Herzogin Catherine gestern beim Staatsempfang für den Präsidenten Singapurs Tony Tan Keng Yam in einem grauen Mantelkleid von Alexander McQueen und einem Jane Taylor Hut. Es gab mal wieder einen Marilyn Moment, doch Kate war diesmal vorbereitet – mit einem schwarzen Unterrock.

Am Abend kam sie zu den „Wildlife Photographer of The Year Awards“ im National History Museum. Zu diesem Anlass trug sie ein puderblaues Abendkleid ihrer Lieblingsdesignerin Jenny Packham, das ihren frischen Teint und ihr glänzendes Haar sehr zur Geltung brachte. Es ist offensichtlich, dass sie gerade nach den Schlagzeilen über ihre Übelkeit besonders frisch und gesund wirken wollte. Laut britischen Medien sei sie „froh, mal wieder aus dem Haus zu kommen“.

BGs Urgroßmutter war Codebreaker in Bletchley Park

Kate Middletons Großmutter väterlicherseits half, den deutschen Enigma-Code im WW2 zu entschlüsseln. Valerie Glassborrow arbeitete damals in der berühmten „Hut 16“ in Bletchley Park als „Codebreaker“. Anlässlich der Wiedereröffnung des Bletchley Park Museums nach einjähriger Renovierungsphase sprach die Herzogin mit ehemaligen Kolleginnen ihrer Oma, die 2006 verstarb. 1946 hatte sie Peter Middleton geheiratet: Foto.

Die Duchess trug eine Navy angehauchte Rock-Bluse-Kombination von Alexander McQueen, erstmals gesehen 2011.

http://www.bletchleypark.org.uk/

Trooping the Colour

Die Enttäuschung war groß. Baby George präsentierte sich nicht anlässlich der offiziellen Geburtstagsparade der Queen am Samstag. Es wurde heftig getwittert, dass er für sein Alter ruhig schon mehr Auftritte hätte haben können, ist er doch der Royal Liebling der Briten.
Prince Harry gab den Entertainer und unterhielt seinen Windsor Clan auf dem Balkon des BP mit Jokes. Georges Mutter trug ein neues Ensemble, einen maßgeschneiderten Alexander McQueen. Traditionell gab es für alle eine Flugschau der Royal Air Forces.

Garden Party Time

It´s Garden Party Time again. In den Sommermonaten lädt die Queen mindestens viermal zum Tee in den Garten des Buckingham Palace und des Holyroodhouse, Edinburgh. Queen Victoria führte 1860 diese „Breakfasts“ ein. Dabei werden 27.000 Tassen Tee, 20.000 Stück Kuchen und 20.000 Gurkensandwiches von 400 Bediensteten gereicht.

Heute gab es eine kleine Änderung: Kate war da, obwohl ihre Teilnahme für Donnerstag, den Rote-Kreuz-Tag, angekündigt war. Sie trug puderrosé Spitze von Alexander McQueen mit einem Hut by Jane Corbett.

Die Garden Party vom 3. Juni endete in strömendem Regen:

Heute feiert Baby Georges Urgroßvater Philip seinen 93. Geburtstag