Spitting the Cambridges

Diese Eltern wünscht sich doch jedes Kind! ITV transformierte einige berühmte Gesichter für ihre neue Sketch Show „Newzoids“. Sie startet nächsten Mittwoch zur Prime Time, 19 Jahre nachdem Spitting Image eingestellt wurde (das immerhin 12 Jahre zu Großbritannien gehörte wie Fish & Chips). Weitere „Nasen“ der Politik und Celebrities: Wayne Rooney, Beyonce, Harry Styles und Barack Obama.

New York in den Farben des Union Jack

 

Für manche ist Christmas Shopping in New York ein alljährliches Vorweihnachtsritual. Die Cambridges aber flogen mit British Airways zu ihrem ersten Besuch der nordamerikanischen Küste. Am späten Adventssonntagabend checkten sie ins Carlyle ein, vielleicht in die Empire Suite? Die Herzogin trug ihr Lieblings-Schwangerenmodelabel Seraphine: einen lila Mantel. Interessant, dass sie dieses Mal bereits in einem so frühen Stadium Umstandsmode trägt. Ein Hinweis auf Zwillinge?

Das Paar hat ein 3-Tag-Programm in der US-Metropole vor sich: Kate besuchte das Northside Centre für Kinder- und Familienförderung, William setzte sich bei einer Charity-Veranstaltung mit President Obama für den Schutz wildlebender Tiere ein und jettet dafür in die Haupstadt Washington.

BG´ s Mum mit Chirlane McCray, Ehefrau von New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio. Ihr Signature Piece von GOAT in Schwarz gibt es bei MatchesFashion.

http://www.seraphine.com/

http://www.rosewoodhotels.com/en/the-carlyle-new-york

Ein Krankenwagen war stets in der Nähe geparkt.

Geschenke zur Geburt in der Royal Childhood Ausstellung

Am Dienstag wird es wieder Geschenke regnen auf Little George – von der Familie, die ja schon groß genug ist, von Freunden, aber in seinem Fall auch von den Bekannten und Mächtigen: Barack Obama verehrte BG bereits eine hellblaue Alpakadecke zur Geburt – mit Widmungsstickerei.

Londons Bürgermeister Boris Johnson nutze die Gelegenheit, wie auch schon beim Royal Wedding, um ein Fahrrad zu verschenken. Er selbst ist begeisterter Radler und möchte diese Leidenschaft auch im überübernächsten Mann auf dem britischen Thron entfachen – und ganz nebenbei auch für ein autofreieres London werben.

Beides sind Exponate der Royal Childhood Ausstellung in den State Rooms des BP.

Kate Middleton Moment

Jetzt heißt er schon ganz offiziell „Kate Middleton Moment“, wenn der Wind den Rock hochbläst und Paparazzi die freie Sicht auf Beine und Po via Schnappschuss an die Öffentlichkeit weiter geben. Prince William könnte sich da etwas von „Renegades“ Galanterie abschauen, wie er vorsorglich den Rock von „Renaissance“ (Secret Service Codenamen) auf der Gangway fest hält.

Die Duchess hat sich nun schon zum x-ten Male diesen Faux pas geleistet: In den australischen Blue Mountains hielt eine Hobby-Fotografin das Malheur, das in dem Fall durch die Rotorblätter des Helikopters ausgelöst wurde, mit ihrer Kamera fest.

Bild.de und Bunte.de publizierten das Foto – die britische Presse hielt sich vornehm zurück. Laut Daily Mail sollen für das Set 100.000£ geboten worden sein.