English Rose

2017: der 20. Todestag von Prinzessin Diana.

„Diana: Her Fashion Show“ im KP zeigt ab dem 24. Feburar ihre Kleider vom ersten öffentlichen Auftritt 1981 – wie beispielsweise die Bluse von Emanuel für das offizielle Verlobungsfoto von Lord Snowdon – bis zu ihren Catherine Walker Outfits der 90er.

Ergänzt wird die Ausstellung durch „The White Garden“ in den Gärten des KP, wo Diana bis 1997 lebte. Im Sommer werden dort English white roses  und „Forget me nots“ (Vergissmeinicht) erblühen.

 

Tag 8: Farewell to Canada

Morgens um 10 am Samstag: William und Catherine eilen zum Cridge Centre in Victoria – sie ganz in Zara, nur die Schuhe stechen ins Auge: Tweed Schuhe von J.Crew, erhältlich hier.

Dann gings mit der „Pacific Grace“ und der Jugend der Seerettung zum Segeln. Die Duchess im Wax Parka von Troy und Superga „Cotu“ Sneakers.

Mhm, duften Mamas Blumen gut! Charlotte sieht nach wie vor ihrer Urgroßmutter, der Queen, verblüffend ähnlich! Mums Mantel ist eine Maßanfertigung von Catherine Walker.

Vor dem seaplane, an dessen Bord sich Prince George die Nase am Fenster platt drückte, kam der Abschied…

Für alle, die die besuchten Orte in Kanada (Victoria, Kelowna, Great Bear Rainforest…) auch kennen lernen wollen, hat die Vogue einige Anregungen hier zusammengestellt.

Kia ora George

Bei Wind und Regen sind die Cambridges in Wellington gelandet. Die Gangway hinunter drohte wieder ein Marilyn Moment. Zufall oder nicht? Das royale Trio trug die Farben des UK respektive Neuseelands: Blau/Weiß/Rot – Rot: Catherine in Catherine Walker Mantel mit Gina Foster Hut. Weiß: BG auf dem Arm der Duchess in kniekurzem Strampler und Schühchen. Blau: William im dunklen Anzug. Foto, Foto

Offizielle Begrüßung durch Premierminister John Key und Bürgermeisterin Celia Wade-Brown = Nasenreiben. Nach der Ankunft in der Gouverneursresidenz beobachtete Little George laut Express die Maori-Tänze von einem Fenster aus, auf dem Arm der Nanny. Bis Mittwoch ist kein weiterer offizieller Termin geplant.

Bei der Zwischenlandung in Sydney trug Kate ein Max Mara Kleid und George auf dem Arm, William hatte Handgepäck und einen Känguru-Rucksack von der Australian Koala Foundation (nonprofit), ein Willkommensgeschenk. George Effect: nach ein paar Stunden war er in vielen Läden ausverkauft. Foto

Im Onlineshop ist er NOCH auf Lager:

http://www.savethekoalashop.com/kids/backpack-kids-kangaroo-plush