Max Knoblauchs Leben als Lil´George

„Er ist ein Baby, er hat in seinem Leben noch nichts erreicht – genau wie ich. Deshalb bin ich perfekt für diese Aufgabe.“

Der „Mashable“-Reporter Max Knoblauch kleidete sich eine ganze Woche lang im Prince George-Look. Die größte Herausforderung bei seinem Experiment war, Kinderkleidung in seiner Größe zu bekommen. Um nicht zu scheitern, bestickte der US-Amerikaner u. a. einen Pullunder höchstpersönlich mit britischen Wachsoldaten.

Passanten auf der Straße warf er ein heiteres „I am Prince George“ entgegen und auch in redaktionellen Meetings gewandete er sich als royales Kleinkind.

Max Knoblauchs Bericht

Alison Jacksons Fake Celebrity Opera

Alison Jackson schlägt wieder zu, direkt auf die Würde der Royals. Ihre Satire-Oper „La Trashiata“ präsentiert BBC am 21. August. Sie ist auch Teil des Edinburgh Festivals dieses Sommers.
Eine Welle der Empörung rief die BAFTA-preisgekrönte Fotografin mit ihrer Darstellung von Princess Diana, Dodi und einem gemeinsamen Kind hervor. Intention: Darstellen, wie sehr der Celebrity-Hype Business ist und Künstlichkeit. Dass die meisten von uns diese Leute nicht kennen und doch so sehr berührt werden von deren Schicksal, ist das Surreale. Die Künstlerin erfüllt den unbändigen Wunsch der Masse, die Vorhänge weg zu ziehen und in das private Leben bekannter Persönlichkeiten zu schauen – und führt ihn eben damit vor. Unbehagen erwünscht!

#onerules

Georges erster Muttertag (im UK am 30. März) wirft seine schrägen Schatten voraus: Alison Jackson hat schon ihre detaillierten Vorstellungen von den Royals am Mother´s Day fotografisch umgesetzt: Der Morgen startet nach ihrer Fantasie mit Lockenwicklern in Kates Haar und Schlafbrille auf Wills Augen. BG trägt selbstverständlich Krone, you never know who will come over: Foto   …und da sind sie schon, die anderen Windsor-Mütter: Carole, Camilla und die Queen höchstselbst trinken Tee aus „Mummy Rules“-Tassen und bespaßen den Future King (oben). So geht also das photo art-ige Einreißen der Mauern um die sorgsam gehütete Privatsphäre im KP.