Farmer William

Madingley Hall, Foto: Michael Maggs [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Schon nächste Woche, so der Mirror, geht Georges Daddy an die Uni Cambridge, um einen Vollzeitkurs in Agricultural Management bis Mitte März zu belegen. Die Vorlesungen/Seminare dauern 18-20 Stunden. Unter der Woche wird er von Kate, die am 9. Januar ihren 32. Geburtstag feiert, und George wahrscheinlich getrennt sein und in Madingley Hall wohnen. Diese Residenz mietete Queen Victoria für ihren Sohn Edward als High End Studentenbude in den 1860er Jahren. Vielleicht pendelt der Herzog von Cambridge aber auch. Mit dem Zug oder Auto wären es ca. zwei Stunden Fahrt täglich (95km).

Wenn Charles König wird, macht das William zum Erben des Herzogtums von Cornwall (2012 Rekordprofit 19 Mio£) – Charles selbst übernahm es schon im Alter von 21. Dieses Trimester soll ihm eine gute Basis an theoretischen Kenntnissen vermitteln. Er wird allerdings auch „in the field“ lernen und Essays über die Herausforderungen ländlicher Gemeinden schreiben müssen. Die Idee könnte von Prince Charles kommen. Er ist schließlich Schirmherr des Cambridge Programme for Sustainability Leadership. Viele multinationale Unternehmen schicken ihre Senior Executives, um Nachhaltigkeit in einer Welt des Klimawandels und schwindender Ressourcen in ihre Strategien einzubeziehen.

Doch warum jetzt, so schnell? Eilt es, weil die Queen ernsthaft krank ist oder machte Harry doch nicht nur Spaß, als er sagte, William beneidet jeden, der Georges Schreien nicht hören muss, sogar ihn am Südpol? Ein Sprecher des KP bestätigte, dass sich der Prinz sehr auf seine neue Aufgabe freut. Der Zeitpunkt wurde aber wahrscheinlich gewählt, weil The Prince of Wales‘ Business and Sustainability Programme sein zwanzigjähriges Bestehen, laut Daily Mail, mit besonderen Gala-Diners und Vorlesungen von Top Executives aus der Wirtschaft feiert. 

Übrigens gab es vor 300 Jahren einen Vorfahren Williams, König George III, der an Landwirtschaft und deren Entwicklung sehr interessiert war und von der Bevölkerung spöttisch „Farmer George“ genannt wurde.

1

Granddaddy für George im Spielzeugladen?

Der Duke of Cornwall kam zwar laut Daily Mail mit einem Holz-Helikopter im Stoffbeutel aus Boo´s Toy Shop in Poundbury, aber ob das Spielzeug – süße Stofftiere haben sie ja schon – wirklich bei dem kleinen Prinzen landet, ist fraglich. Gewöhnlich geht alles an Kinder-Stiftungen. Das englische Königshaus ist bekannt dafür, dass sie sich nichts Wertvolles zu Weihnachten schenken, sondern Juxartikel, möglichst billig.

Charles´ kamelfarbener Mantel ist laut Facebook-Kommentar in Poundbury schon bekannt; er soll ihn auch schon zu sommerlichen Stippvisiten getragen haben. Das passt zum erklärten Gegner der heutigen Wegwerfmentalität.

Auch in Poundbury setzt man auf Nachhaltigkeit. Es ist eine auf dem Land des Herzogtums von Cornwall erbaute experimentelle Stadt – am Rand von Dorchester in der Grafschaft Dorset. Das städtebauliche Konzept hat Prince Charles vor 25 Jahren mit entwickelt, der Masterplan stammt von Architekt Leon Krier. Im Zentrum steht dabei der Mensch und nicht der Autoverkehr. Außerdem vermied man eine extrem dichte Bebauung. Es gibt Ähnlichkeiten mit der New Urbanism-Bewegung, das Design der Häuser ist jedoch traditionell britisch.

 

 

Den Duke of Cambridge zieht es an die Uni Cambridge

von Tom Soper Photography [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons

Die Cambridge News berichtet von Gerüchten, der Duke of Cambridge wolle nächsten September an ihre Universität gehen, um dort ein Postgraduiertenstudium in Land Economy zu beginnen. Einen Master in Geografie hat der Duke of Cambridge schon aus St. Andrews/Schottland. Er möchte nun wohl Kompetenzen erwerben, die ihm bei der Verwaltung und Pflege der Ländereien seines Vaters helfen. Traditionell erbt zu dessen Thronbesteigung der älteste Sohn des Monarchen Titel und Ländereien der Duchies (Cornwall und Lancaster).

Das KP Press Office bestätigte eine neue Aufgabe für William im nächsten Jahr neben seinen Verpflichtungen für Wohltätigkeitsorganisationen und seinen Repräsentationsaufgaben, will vorerst jedoch keine Einzelheiten dazu herausgeben.

Am Montag, den 9. Dezember wird William zum zweiten Mal an einem Meeting des Duchy of Cornwall Councils teilnehmen, Seite an Seite mit Charles in dessen Londoner Residenz Clarence House.

By Coat_of_Arms_of_Charles,_Prince_of_Wales.svg: SodacanThis vector image was created with Inkscape. (Coat_of_Arms_of_Charles,_Prince_of_Wales.svg) [CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 or GFDL], via Wikimedia Commons