Staatsgeschenke

Was Charlotte zum 1. Geburtstag bekam, ist noch nicht veröffentlicht. Die DailyMail kennt aber die Präsente, die zur Geburt am 2.5.2015 in den KP geliefert wurden:

David Cameron verehrte der kleinen Prinzessin damals eine antiquarische Ausgabe von Andersens Märchen (hätte besser zu Dänemark gepasst ; ), Israels Premier schickte ein rosa Kleidchen mit der Aufschrift „From Israel with Love“ (Anspielung an James Bond?) , Kanadas Regierungschef sandte einen Schneeanzug, Neuseeland packte Merinowollkleidung der Marke Stansborough ein. Eine Silber-Rassel übersandte Mexikos Enrique Peña Nieto.

Der stolze Vater verlässt die Klinik kurz…

…um BG aus dem KP abzuholen. Er darf seine kleine Schwester und seine Mum im Lindo Wing besuchen. Vorher ist aber noch kurz „Winke-Winke“ angesagt. Brav, George. Prince William rief der wartenden Menge „Very happy!“ zu.

Die Queen (89) trägt bei einem offiziellen Termin in Richmond Castle, Yorkshire, heute PINK!

Royal Baby #2 ist eine Prinzessin

It´s a girrrrl! Bereits um 9 Uhr 34 MESZ gebar die Herzogin eine Tochter, wie der Hof vor 10 Minuten offiziell bekanntgab. Die kleine Prinzessin wiegt 3.7 kg. Beide sollen wohlauf sein und William war bei der Geburt dabei.

Duchess of Cambridge hat im St. Mary´s eingecheckt

Wie der Palast offiziell auf Twitter bekannt gibt, ist die Herzogin um 6 Uhr Ortszeit London (= 7 Uhr MESZ) im Lindo Wing aufgenommen worden. William fuhr sie im Auto hin und ist an ihrer Seite. Es sieht so aus, als käme das Royal Baby #2 am 2. Mai zur Welt…BG kam nach 10,5 Stunden.

  © Copyright David Hawgood and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence

Der Premierminister twittert schon mal gute Wünsche im Namen Großbritanniens:

Déjà vu mit Royal Hard Core Fans

Die meist älteren Royal Fans campieren bereits vor der Entbindungsklinik, ausgestattet mit zahlreichen selbst gebastelten Schildern („It´s a boy“ / „It´s a girl“), während die Polizei noch diverse Sicherheitschecks durchführt.
Mit dem Rot-Blau des Union Jack machen es sich die Königstreuen so bequem wie möglich und geben der wartenden Presse wenigstens etwas „Futter“. Es sind vertraute Bilder, vertraut von 2013 – fast so etwas wie ein Déjà vu.

Nicht nur sie hoffen auf eine baldige Niederkunft. BILD berichtet, dass der Hof den 29. April (Hochzeitstag) als Geburtstermin angibt. Viele tippen jedoch auf Samstag, den 25. April. So erklärte auch eine Wahrsagerin, die Princess of Wales hätte ihr diesen Tag genannt und auch, dass es ein Mädchen würde. Wir sind gespannt.

Silver Pennies

Die ersten 2015 Babies Großbritanniens, die das Licht der Welt am gleichen Tag wie das Zweitgeborene des Dukes und der Duchess of Cambridge erblicken, erhalten von der Royal Mint diese Glücks-Silver Pennies.

Man kann das Glück allerdings auch kaufen, im Shop der Royal Mint.

Vorbereitungen für Royal Baby #2

Die Royals sind Traditionalisten. Nachdem die ganze Generation von Prince William im St. Mary´s das Licht der Welt erblickte, kommt eine andere Entbindungsstation nicht mehr in Frage. Wie People berichtet, bietet der 2013 renovierte Lindo Wing den Service eines 5-Sterne-Hotels: 16 luxuriöse Suiten mit moderner Kunst by Julian Opie, 3-Gänge-Menüs, Halal, Koscher und Veggie, Sat-TV, Wi-Fi, Champagner zum Anstoßen für die Verwandtschaft und last but not least einen Ruhesessel für den Papa.

Das Hospital bestätigt zwar keine Buchung der Cambridges, aber die Geburt von BGs Geschwisterchen wird wohl ähnlich ablaufen – mit wenigen Ausnahmen:

Nicht Dr. Marcus Setchell (71) wird das Geburtshelfer-Team für die Herzogin leiten, sondern der 2013 bereits assistierende Gynäkologe Guy Thorpe-Beeston, ein erfahrener Geburtshelfer, der in Cambridge graduiert hat. Damit wird dieser garantiert in der Zukunft zum Ritter geschlagen.

Und diesmal werden wir vermutlich den kleinen George sehen, wie er Bruder/Schwester in der Paddingtoner Klinik besucht, genau wie William seinen Brüderchen Harry im September 1984 besuchte.

Der Medien-Hype von Juli 2013 wiederholt sich bishlang nicht. Damals hatten Fotografen aus aller Welt schon Wochen vorher Plätze auf der gegenüberliegenden Straßenseite mit Leitern reserviert.