„Alice“ (3/1)

Kate wird am morgigen Freitag den letzten Termin vor ihrem „maternity leave“ absolvieren.
Bei den Bookies schwenkte die öffentliche Meinung jetzt vom favorisierten Mädchennamen „Elizabeth“ (5/1) um auf „Alice“ (3/1).
Alice war eine Tochter Queen Victorias und wird bei den Windsors heute als zweiter oder dritter Vorname benutzt, z.B. für Princess Anne oder Lady Louise.

Dahinter folgen: Charlotte (11/2) und Victoria (12/1) als Mädchennamen. Ein Brüderchen würde laut öffentlicher Meinung am ehesten Richard (10/1) oder James (12/1) genannt werden.

Die Wetten auf das Geschlecht des Babys sind nahezu unentschieden, doch 85% tippen auf ein blondes Baby. Prince George ist ja vorerst auch – wie sein Vater William – blond (6/4).

Royal Baby 2

Vor einer halben Stunde wurde vom Press Office der Cambridges die Nachricht offiziell bekannt gegeben: Die Duchess erwartet ihr zweites Kind. Und schon bricht der Server der Windsors zusammen … und alle bunten Magazine und Privatleute twittern Glückwünsche.

Kates Freundin aus Schulzeiten, Jessica Hay, hatte bereits im Juli der australischen „New Day“ eine zweite Schwangerschaft gemeldet. Der Geburtstermin könnte somit Anfang bis Mitte März 2015 sein. Der Hof reagierte damals so: Kate habe seit Jahren kein Wort mit Miss Hay gewechselt. Andere „Insider“ behaupteten, das Paar wisse erst seit kurzem davon und das erste Schwangerschaftsdrittel sei noch nicht erreicht. Dies spräche für eine Geburt Ende April 2015.

Über öffentliche Auftritte der Herzogin wird von Fall zu Fall entschieden, da BGs Mum wieder an extremer Übelkeit, medizinisch „Hyperemesis Gravidarum“, leidet und von einem Arzt im KP betreut wird. Mittwoch wird sie bei der Eröffnung von Prince Harrys „Invictus Games“ erwartet, vom 20. – 21. September in Malta, ihre erste Auslandsreise ohne Prince William.

Das Timing der News kurz vor dem Referendum der Schotten am 17. September – Honi soit qui mal y pense (Gestern traf sich die Queenn noch mit dem PM: Save the Union). First Minister of Scotland Alex Salmond spielte den Ball zurück mit diesem Tweet, in dem er den Eltern mit ihrem schottischen Titel gratuliert und so klarstellt, dass die Royals sowieso zu Schottland gehören – auch nach einer Abspaltung von Großbritannien.

Nissan hängte sich mit dieser Werbung an die Royal News an – nur 7 Minuten nach der Bekanntgabe.

Kurzmitteilung

Laut der Schweizer blick.ch hat Kate Freunden verraten, dass sie und William zwei Geschwister für George wünschen, bevor sie 36 sind. Ihr Mann ist mit Harry und Vater Charles in einem männlich dominierten Haushalt aufgewachsen und deshalb möchte sie ihm den Wunsch nach einer kleinen Prinzessin erfüllen.

http://www.blick.ch/people-tv/royals/herzogin-kate-will-noch-zwei-kinder-id2418335.html