Ganz normal im Park

Gegen alle Berichterstattung der letzten Zeit lässt es sich Mama Kate nicht nehmen, gemeinsam mit weiblichem Bodyguard die Sommersonne in einem Londoner Park zu genießen.

Bereits im Dezember 2013 und im Februar 2014 wurde sie bei einem Spaziergang in Kensington Gardens abgelichtet.

Tee im KP

ciao_yvon via Flickr CC BY 2.0

„The Orangery“ ist der einzige Ort der Historic Royal Palaces Londons, an dem man den 5 o´clock tea einnehmen kann, ohne eingeladen zu sein. Das Café des Kensington Palace bietet einen erholsamen Blick in die Gartenanlage und … man könnte das laute Schreien des überübernächsten Königs von England aufschnappen. Allerdings ist eine Reservierung empfohlen: http://www.orangerykensingtonpalace.co.uk/

ciao_yvon via Flickr CC BY 2.O

ciao_yvon via Flickr BB CY 2.0

Foto: Steve Cadman CC BY-SA 2.0

Nachdem William und Kate letzte Woche einen Empfang in The Orangery gaben, steht heute und morgen das „Glorious Georges Family Festival“ an, inklusive Verkleiden.

William ist No. 1 der Sindie-Umfrage

Nach einer Umfrage des heutigen Independent on Sunday ist den Briten Georges Vater der Liebste. 68% votierten für ihn. Damit liegt er sogar noch vor der herrschenden Regentin, seiner Großmutter (63%). Das Resultat dürfte besonders Vater Charles schmerzen, denn er erhielt ganze 43%. Gerüchteweise hat er mit der Popularität der Kleinfamilie William/Kate/BG ähnliche Probleme wie mit der seiner verstorbenen Ex-Frau Diana. Dafür schlägt der Herzog von Cornwall den beliebten Bürgermeister Londons, Boris Johnson, wie auch alle anderen Politiker. Die „Sindie“ gehört übrigens seit über vier Jahren dem russischen Oligarchen Alexander Lebedew.

3. Hochzeitstag

Bereits Wochen vor der Australienreise schenkte William laut Daily Mail seiner Frau die Ballon Bleu Uhr von Cartier zum 3. Hochzeitstag. Deren blauer Saphir korrespondiert perfekt mit dem Verlobungsring. Der ca. 4.400€ teure Zeitmesser soll die Herzogin wohl daran erinnern, sich bei offiziellen Terminen nicht zu verplaudern.

Der französische Juwelier steht bei den Windsors hoch im Kurs. Prinzessin Diana besaß eine gelbe Cartier-Uhr, William bekam eine von ihr zum Geburtstag. Und auch die Queen selbst hat sich schon eine kleine Cartier-Sammlung.

Kurzmitteilung

Das Royal Baby ist mit seinen Eltern und allen Souvenirs Samstagmorgen in London gelandet – Flug mit A380, Qantas Airways. Hinter den Cambridges liegen 20 Flüge für 51 offizielle Termine in Australien und Neuseeland.

Anzac Day und Good-Bye

Kate kam spontan zum Dawn Service an Canberras War Memorial mit, trug dabei das schon bekannte Noa Dress von Alice Temperly. Die Termin zum Gedenken der Kriegsopfer kam vermutlich ihrer persönlichen Stimmung nach dem Tod des Familienmitglieds Mark Shand entgegen. William merkte man die traurige Nachricht verständlicherweise deutlich mehr an.

Die Duchess trug erstmals Lela Rose anlässlich des einzigen Black-Tie Events in Australien im Government House am 24. April, bei dem sie auch eine neue Hochsteckfrisur präsentierte. Das Label, das aus Texas stammt und u. a. von den Bush-Frauen getragen wird, verkauft nach Deutschland über Farfetch und Nordstrom. Das Rose Circle Lace Trim Dress stammt aus der RTW 2012 Collection und wird wahrscheinlich nachproduziert.

Kate freute sich über das erste Geschenk für Lupo, den sie sehr vermisst. Über George verriet sie, wie er sich über die Boote im Hafen von Sydney freute.