Kate-Effect ruinierte Issa

Es war nicht nur Dianas blauer Ring, der bei der Bekanntgabe der Cambridges-Verlobung einschlug wie eine Bombe. Auch das farblich matchende Wickelkleid von Issa schlug hohe Wellen. Es entwickelte sich am 16. November 2010 zum Verkaufsschlager. Das Label der Brasilianerin Daniella Helayel war auf diesen Hype nicht vorbereitet. Im Interview mit der Daily Mail schilderte sie, was damals passierte: Mangels Mitarbeitern und Bankkredit musste die Investorin Camilla Al Fayed, Schwester von Dodi Al Fayed, das Unternehmen retten – was der bis 2015 gelang. Danach wandte sich die Mutter zweier Kinder vom Fashion-Business ab und betreibt heute in Nottinghill das vorwiegend vegane (+Ei) Restaurant Farmacy.

Daniella Helayel hatte sich schon vorher zurück gezogen und nun ein eigenes neues Label gegründet: DHELA.

Galerie

Leave the Lights on

 

Bezaubernd, der Post auf onefourtheroad!

Das Café findet sich hier:
Café Diana, 5 Wellington Terrace, Notting Hill, London W2 (Diana war früher mit ihren Söhnen Gast) By Oxfordian Kissuth (Own work) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

onefourtheroad

Once there was a little Prince and his name was George. He had very popular parents who attended to charity-polo-games and fancy dinners. But when they left they used to leave on a little light that would scare away the ghosts of his ancestors. But not the paparazzi.

Ursprünglichen Post anzeigen