Kleiderkauf-Booster

Der Kate-Effect wurde jetzt im Auftrag des Fashionhändlers Lyst statistisch untersucht. Auf ihrer Reise durch Kanada trug die Herzogin beispielsweise eine helle Schluppenbluse von Temperly. Die Suchanfragen für „bow blouse“ gingen nach Veröffentlichung des Fotos sprunghaft nach oben. Laut Capital Bay erwarben 13% der Käuferinnen dazu einen dunklen Blazer, so einen wie von Smythe, den Catherine dazu kombinierte. 48 Stunden nach Bekanntwerden war diese Jacke ausverkauft. Das rote Abendkleid von Preen (s. Video) war bereits nach 10 Stunden sold out – absoluter Rekord.

Neue Stilikonen um die Windsor-Family ziehen ebenso die Verkäufe an: Meghan Markle, die letztes Wochenende als Begleitung von Prince Harry die Hochzeit dessen besten Freundes Skippy auf Jamaica besuchte, war beste Werbeträgerin für Sarah Flints Ballerinas mit Schnürung. Sie scheint der neue Schuhe-Booster zu sein, denn bereits das erste Foto von Harry und ihr brachte den „Hazelhurst“ Wildleder Ankleboots den Durchbruch.

Die 21 Jahre junge Lady Amelia Windsor sorgte dafür, dass ein längs gestreiftes Shrimps-Kleid durch die Decke ging (+78%).

Meeting Heiltsuk in Bella Bella

Tag 3 der Royal Tour in Kanada. William und Kate besuchten das Inseldorf Bella Bella in zünftiger Ranger-Kleidung. Der indigene Stamm der Heiltsuk empfing die beiden herzlich. Es regnete heftig… auch viele Geschenke für BG und Charlotte wie kleine Tanzwesten, Trommel und Puppe.

 

Die entlegene Gemeinde bewahrt den Great Bear Rainforest. Die Queen ist Patronin dieses Naturschutzprojektes. Chief Marilyn Slett erklärte zu den Tüchern, die man bei der Willkommenszeremonie („potlatch“) beiden Gästen um die Schulter gelegt hatte: „We use these blankets to wrap the spirits of our ancestors around you and to unite your spirits together with ours.“ Dabei hat William sicher an seine Mutter Diana gedacht. Sie wurde von dem Stamm besonders geehrt: „She was a (…) world advocate and positively impacted the Heiltsuk people and she remains in our hearts.“

Abends waren die britischen Royals Ehrengäste eines Balls im Government House in Victoria, Kate ging als Lady in Red. Das Kleid mit asymmetrischem Decolleté stammt von Preen by Thornton Bregazzi (1333£, leider out of stock bei .www.farfetch.com).

Die Maple Leaf Brosche – Baguette-cut Diamanten in Platin – wurde laut Vancouver Sun für die Ehefrau des englischen Geschäftsmannes George Weston vor dem 2. Weltkrieg angefertigt. Der kanadische Juwelier Joe Histed erkannte nun mit Stolz, dass sein Vater dieses Schmuckstück angefertigt hatte. Die Queen Mother bekam die Brosche und trug sie anlässlich ihres Kanada-Besuches 1939. Heute besitzt sie die Queen, die sie an die Duchess für solche Gelegenheiten ausleiht.