Neujahrs-Gottesdienst ohne Queen

Auch am 11. Tag ihrer Krankheit, „a heavy cold“, konnte Elizabeth II. nicht am Familiengottesdienst in der St Magdalene Church von Sandringham teilnehmen. Gatte Philip (95), unterstützt von Tochter Anne + Gatte und Sohn Edward + Familie, „soldiers on“. Auch er nahm heute den Wagen. Die Wetterbedingungen vor Ort waren aber auch zu kalt, nass und windig.

Kirchgang ohne Queen

Den Besuch des Weihnachtsgottesdienstes in der St. Mary Magdalene Church mussten die Royals dieses Jahr ohne die Queen absolvieren. Sie hat immer noch mit einer schweren Erkältung zu kämpfen. Seit 1988 pflegen die Royals diese Tradition und Elizabeth II hatte seither nie gefehlt. Gatte Philip fuhr kurz vor 11 Uhr mit dem Wagen vor – einzige Konzession an seine ebenfalls angeschlagene Gesundheit (sonst nimmt die Queen den Wagen). Begleitet wurde er von der fürsorglichen Schwiegertochter Sophie, der Countess of Wessex. Zum 9-Uhr-Gottesdienst (ausschließlich für die Royals und mit legerem Dresscode) war er noch zu Fuß unterwegs: Foto.

Unter den Royals: Charles, Camilla, Harry, Andrew mit Töchtern Eugenie und Beatrice (wie jedes Jahr mit gefährlich hohen High Heels), Edward und Sopie mit Tochter Louise und Sohn James, Anne mit Sohn Peter, Schwiegertochter Autumn und – erstmals dabei – Enkelinnen Isla und  Savannah.

Bestens gelaunt erschien Prince Harry, der sich auch zu den Wartenden am Wegrand gesellte, scherzte und einen Hund streichelte. Es fehlten wie schon zuvor erwähnt, Prinz William + Familie sowie die Queen-Enkelin Zara Tindall, die gerade eine Fehlgeburt erlitten hatte (+ Ehemann Mike + Tochter Mia).

Laut Palastsprecher wird Elizabeth aber die Indoor-Aktivitäten der Familie miterleben können und z.B. beim Lunch um 1.15 p.m. zugegen sein.

Royal Babys #2 Taufe im Juli

Hommage an Diana: Enkelin Charlotte wird in derselben Kapelle getauft wie sie einst. Auch das Datum, 5. Juli, ist nah am Geburtstag der Princess of Wales (*1. 7. 1961). Diese wuchs auf dem Anwesen Sandringham beim Vater Earl Spencer auf.

Justin Welby, Erzbischof von Canterbury wird CharlotteElizabethDiana in der St. Mary Magdalene Church taufen. Meine Follower kennen diese Kirche bereits von den Weihnachtsgottesdiensten der Royals. Der Ort des „Christening“ gibt auch dessen privaten Charakter wieder. Offizielle Fotos sollen erst am nächsten Tag erscheinen. Es wird also familiärer als bei Georges Taufe im St. James´ Palace. Ob sie sieben Paten bekommt wie ihr Bruder, ist auch fraglich. Die Namen wurden noch nicht veröffentlicht.

Kirchgang en famille

Die Royals versammelten sich heute Morgen (9 Uhr und 11 Uhr) zum traditionellen Besuch der St. Mary Magdalene´s Church in Sandringham, wo jedes Jahr Tausende Schaulustige auf die Windsors warten und Blumensträuße überreichen. BGs Eltern kamen Händchen haltend, die Middletons waren auch mit von der Partie. Einzig Camilla – auf Grund einer Rückenverletzung – und George („zu laut“) fehlten.

Eine junge Mutter erzählte der Presse, dass George beim Kerzenschein-Gottesdienst am 4. Advent in der Kirche war und sich von ihrer kleinen Maddison (8) mit seiner Laterne helfen ließ. Angeblich soll er ihr dafür ein Kusshändchen zugeworfen haben. Wunschdenken oder Realität? Who knows?

Queen Elizabeth II, die sich zum Gottesdienst fahren ließ, strahlte in Fuchsia/Himbeere, die schwangere Kate setzte auf dezente Brauntöne. Der Mantel könnte von Moloh (Turpin-Style von 2013) sein, dieses Label trug die Herzogin schon.

Um 14 Uhr gibt es das Truthahnessen im Schloss, um 3 p.m. die Weihnachtsansprache der Queen im Fernsehen, die sie getrennt von ihrer Familie in einem separaten Raum schaut. Gelegenheit für die Cambridges, zu ihrem eigenen Anwesen zu fahren, vielleicht mit Prince Harry?, und sich am Abend gemütlich auf dem Sofa – wie 10 Mio Briten – die Weihnachtsfolge von Downton Abbey anzuschauen (21 Uhr auf ITV).

http://www.itv.com/downtonabbey

„Where´s the baby?!“

The Church of St Mary Magdalene, Sandringham

St. Mary Magdalene Church Foto: Elliott Brown via Flickr CC BY 2.0

Sandringhams Pfarrkirche geht auf das 16. Jahrhundert zurück und zählt zu den schönsten Sandsteinkirchen des UK, die heute noch liturgisch genutzt werden. Dieses Jahr ist die Royal Family zum Weihnachtsgottesdienst um 11 Uhr Ortszeit beinah vollzählig erschienen. Letztes Jahr fehlten Harry (Afghanistan), William und Kate (Schwangerschaftsübelkeit), 2011 der Duke of Edinburgh (Herz OP).

Leider konnten die angeblich 5000 Leute vor Ort die Hauptperson – George! – nicht sehen. Es gab „Where´s the baby ?“ – Rufe.

Die Queen im Pelz, die stets das Auto zur Kirche nimmt, begrüßte Kate: Foto. William und Harry (mit Vollbart Tendenz zum Hipster) hatten auf dem Weg zur Kirche Gelegenheit, mal alleine zu sprechen: Foto.

Die Duchess of Cambridge wechselte zwischen „communion“ und Gottesdienst ihr Outfit: erst cremefarbener Mantel mit rotem Tartan-Tuch, später grün/blau-karierter Mantel von Alexander McQueen mit grünem Hut von Gina Foster.

 

Victoria Murphy vom Mirror hörte Kate zu den Schaulustigen sagen, George hätte selbst Geschenke ausgepackt, aber mehr Interesse an dem Geschenkpapier gezeigt. William freue sich auf nächstes Weihnachten, wenn sein Sohn größer sei.