Pünktlichkeit ist die Höflichkeit der Könige

Etikette-Experte William Hanson hat die Loser des Jahres 2016 benannt. Leider sind auch BGs Eltern darunter. Ihr Zeitmanagement sei eine Katastrophe, was besonders beim Staatsbesuch in Kanada auffiel. Die Cambridges trafen öfters 20 Minuten zu spät ein, den Premier sollen sie bei der offiziellen Begrüßung sogar eine knappe Dreiviertelstunde haben warten lassen. Laut Mail gibt ein Insider Charlotte und George als Grund für die Unpünktlichkeit an. Das war der Queen nie passiert. Sie ließ ihre Kinder immer zu Hause.

Dafür war Justin Trudeau auch unter den „Award Winnern“, weil er einem Mitglied der Königlichen Familie (George) HighFive anbot. Damit wäre die Angelegenheit wohl wieder ausgeglichen.

Strahlend zurück

Nach über sechs Wochen Rückzug aus der Öffentlichkeit präsentierte sich die zum zweiten Mal schwangere Herzogin Catherine gestern beim Staatsempfang für den Präsidenten Singapurs Tony Tan Keng Yam in einem grauen Mantelkleid von Alexander McQueen und einem Jane Taylor Hut. Es gab mal wieder einen Marilyn Moment, doch Kate war diesmal vorbereitet – mit einem schwarzen Unterrock.

Am Abend kam sie zu den „Wildlife Photographer of The Year Awards“ im National History Museum. Zu diesem Anlass trug sie ein puderblaues Abendkleid ihrer Lieblingsdesignerin Jenny Packham, das ihren frischen Teint und ihr glänzendes Haar sehr zur Geltung brachte. Es ist offensichtlich, dass sie gerade nach den Schlagzeilen über ihre Übelkeit besonders frisch und gesund wirken wollte. Laut britischen Medien sei sie „froh, mal wieder aus dem Haus zu kommen“.

Casa Middleton oder Staatsbesuch

Prince George weilt angeblich derzeit mitsamt Mama Kate und Nanny Maria bei den Middletons in Bucklebury. Die von Hyperemesis gravidarum gebeutelte Schwangere entspannt sich wohl so gut es geht bei ihrer Mutter Carole, die nach alternativen Heilmethoden suchen und ihrer Tochter zur Linderung der Beschwerden Kräutertees verabreichen soll.

Kürzlich wurde der 16. offizielle Termin der Herzogin abgesagt. Am 21. Oktober wird der Präsidenten von Singapur erwartet. Dann sollen die Cambridges erstmals bei einem Staatsbesuch die Queen vertreten.

William geht nach Malta

Der Queen liegt Malta sehr am Herzen, verbrachte sie doch dort ihre glücklichen ersten Ehejahre mit dem damaligen Marineoffizier Prince Philip, Foto. BGs Mum war es eine Ehre, Elizabeth II, die keine Auslandsreisen mehr plant, dort zu vertreten.

Am Mittwochabend konsultierten die Cambridges nochmals die Ärzte, die der Schwangeren von der Reise mit zehn offiziellen Terminen und vor allem mit Temperaturen um 30°C abrieten. Natürlich ist die Hyperemesis gravidarum der Grund für die Absage.